Ninas langer Tisch - jetzt mit eigenem Bio-Acker!

Darf ich vorstellen: mein 40m² Bio-Acker,natürlich bio-Naturland-zertifitziert!

 

Nun bin ich also auch noch "Landwirtin" und stolze Besitzerin eines zert. BIO-NATURLAND-Ackers! 🥔🍅🍆🥒 

Hier baue ich Gemüse & Kräuter in bester Qualität an - stets griffbereit für unsere Kochevents!

 

Yeah!! (M)ein Traum wird wahr...! :-)

 

Ein Bio-Acker ist ein Fulltime-Job mit unterschiedlichsten ToDo's:

-alle 2 Tage Unkraut jäten

-alle 2-3 Tage Feld gießen (je nach Witterung)

-Erde auflockern

-Samen aussäen (aus samenfestem Bio-Saatgut)

-Felder abgrenden & beschriften

-erste Blattspitzen erkennen (juhuu!!)

-graben, umgraben, Radieserl pikieren

-Kräuter & Gemüse von klein an hegen & pflegen

-Schutznetze ausbringen

-Abgrenzungen neu verlegen

-gut zureden

-Schädlinge absammeln (z.B. Kartoffelkäfer)

-u.v.m.

 

.....um dann endlich...

-die 1. Ernte einzuholen (welch ein Fest!)

& vor Freude gleich reinzubeißen (z.B. Radieserl, kleine Tomaten)

-mich in der Versuchsküche auszuprobieren

-neue Reepte zu entwickeln

 

Hach, es ist herrlich!!... 🌱☀️🐞💦

 

Das wird angebaut:

z.B. Fenchel, Gurken, Kartoffeln, Kohl,, Kohlrabi, Zwiebeln, Lauchzwiebeln, Zucchini, Möhrchen, Radieschen, Rote Bete, verschiedene Blattsalate, Tomaten, Küchenkräuter, Wildkräuter, essbare Blüten (z.B. zur Deko oder als Tee verwendbar) u.v.m.

 

Impressionen:

Ja, ich möchte den NEWSLETTER!

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.