Ninas langer Tisch - jetzt mit eigenem Bio-Naturland-Acker!

***NEU: Juhuu, seit 2017 betreibe ich meinen eigenen 120m² Bio-Acker in München!

Yeah!! .. (m)ein Traum wird wahr...! :-)

 

Nun bin ich also auch noch Bäuerin + stolze Besitzerin eines 120m2 BIO-NATURLAND-Ackers! 🥔🍅🍆🥒

Hier baue ich zert. BIO-Gemüse & Kräuter in bester Qualität an - für Sie, meine Events & die Delikatessen im Glas!

 

Ein Bio-Acker ist ein Fulltime-Job mit unterschiedlichsten ToDo's:
-Unkraut jäten

-Erde auflockern

-Schädlinge absammeln

-Samen aussäen (aus samenfestem Bio-Saatgut)

-Schutznetze ausbringen

-erste Blattspitzen erkennen

-Gemüse hegen & pflegen

-umgraben, pikieren, gut zureden

-Feld gießen

-erste Ernte einholen & vor Freude gleich reinbeißen J

-neue Rezepte entwickeln

-und immer wieder hoch sprießendes, hartnäckiges Unkraut jäten... 🌱☀️🐞💦

 

Es ist sehr spannend, was sich Woche für Woche auf dem Feld verändert:

-was zeigt sich, wächst & gedeiht und was schafft es nicht bis an die Erdoberfläche

-wie entwickeln sich kleinste Samen zu prächtigen, reinen, festen Gemüsepflanzen

-wie entsteht krummes Gemüse und wie köstlich kann es trotzdem schmecken

-wie schnell sprießt Unkraut & wie werde ich dem Herr

-was schmeckt den Schädlingen & wie kann ich sie fern halten

-welches Unkraut ist essbar und was kommt weg

-die Freude über die ersten Erfolge & die Vorfreude auf all das was noch kommt!

 

Bleiben Sie dran - ich halte Sie auf dem Laufenden!! 👒☀️

 

Hier ein paar Fotos vom Acker:

Mai 2017:

Der Ursprung des 120m2 Ackers bei Übernahme.

Mai 2017:
Bearbeitung der ersten 40m2 Fläche.
Nach dem umgraben und ordentlich Unkraut zupfen, habe ich hier Folgendes gesät:

- essbare Blüten (nicht im Bild)

- Zucchini & Gurken (an den Rankhilfen)

- Markerbsen (unter dem Seil) und

- Radieserl (gaaanz viele, siehe hinten)

Juni 2017:
Der 1. Versuch hat geklappt: hier sprießt es schon!
Hier entstehen:

- Schnittlauch

- Fenchel

- grüner und dunkler Salat

- Radicchio

- heller und dunkler Kohlrabi

Juni 2017:

Dies ist ein kleiner Ausschnitt der restlichen 80m2 Ackerfläche.
So sieht es aus, wenn ich mal 1Woche nicht schaffe das Unkraut zu jäten :-(
Deshalb sind u.a. folgende Tätigkeiten Dauerprogramm:

- stets von Neuem kräftig Unkraut zupfen

- Erde auflockern

- Schädlinge absammeln

- samenfestes Bio-Saatgut aussäen & anschließend gießen

Juli 2017:

Jetzt ist es schon herrlich bunt auf dem Feld.

Hier sprießen:

- Fenchel mit Fenchelgrün (große grüne Buschen ganz links im Bild)

- Schnittlauch

- orange-gelbe Ringelblumen

- violette Kornblumen

 

Juli 2017:

Juhuu! Meine 1. Ernte ist reif!! :-)
Dies landete heute mal testweise im Erntekörbchen:

- grüner Kopfsalat

- Schnittlauch (die kleinen Pflänzchen habe ich in den Topf umgetopft)

- heller und dunkler Kohlrabi

- Gurken (noch nicht ganz reif, aber schon sehr schwer)

- riiiiesige Zucchini 
- kleine Tomaten

August 2017:

Alles wächst und gedeiht. 

Hier: eine schöne große Zucchinipflanze mit reifen Zucchini-Blüten.

Die Blüten sind übrigens u.a. in Frankreich eine Delikatesse. Auch hierzulande sind die Blüten auf den Wochenmärkten nicht ganz billig!

 

Unter den großen Zucchiniblättern entpuppte sich später noch 1Riesenzucchini :-)

 

Ja, ich möchte den NEWSLETTER!

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.